Groß & Eser

Internistische Gemeinschaftspraxis und Hausärztliche Versorgung

Schwerpunktpraxis Diabetologie | Arbeitsmedizin

 

DIABETOLOGIE

Unter der Diagnose Diabetes mellitus werden verschiedene Erkrankungen zusammengefasst. Ihr gemeinsames Merkmal ist eine Erhöhung des Blutzuckers. Im Alltag wird diese Erkrankung auch Zuckerkrankheit genannt.

 

Es gibt verschiedene Formen von Diabetes mellitus und jede wird anders behandelt.

Die Säulen der Diabetebehandlung sind

 

  • Schulungen zur Wissensvermittlung
  • Bewegung
  • Ernährungsberatung und -Anpassung
  • Medikamente (einschließlich Insulin)

 

 

Hand mit Würfelzucker

Die Wahl der für Sie optimalen Therapie hängt entscheidend von Ihren Bedürfnissen ab, weil Sie die Therapie jeden Tag anwenden und umsetzen werden.

 

Dauerhaft erhöhte Blutzuckerwerte führen durch eine Schädigung der Blutgefäße und Nerven zu den charakteristischen Folgeerkrankungen. Beispiele sind Schlaganfälle, Herzinfarkte, Augenerkrankungen, Nierenerkrankungen oder der diabetische Fuß.

 

Nur eine optimale Therapie kann die Entstehung der Folgeerkrankungen verhindern.

Um dies zu gewährleisten arbeiten wir mit vielen anderen Fachdisziplinen zusammen (u.a. Angiologie, Augenheilkunde, Kardiologie, Chirurgie, Radiologie).

 

Wir bieten Ihnen:

 

  • Diagnostik und Therapie aller Diabetesformen (Typ 1, Typ 2, Typ 3 und Gestationsdiabetes)
  • Diagnostik und Therapie der Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus (z.B. diabetisches Fußsyndrom, Polyneuropathie, Koronare Herzerkrankung)
  • Einzel- und Gruppenschulungen für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1, Typ 2 mit und ohne Insulin, schwangere Patientinnen mit Diabetes
  • Unsere Schulungsprogramme sind:
    - PRIMAS (für Menschen mit Diabetes mellitus Typ 1)
    MEDIAS 2 ohne/mit Insulin (für Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2)
    - SGS (für ältere Menschen mit Diabetes)
    - HyPOS (Unterzuckerungen besser wahrnehmen, vermeiden und bewältigen)
    - Hypertonie (für Menschen mit Bluthochdruck)

 

Bringen Sie bitte zu Ihrem Besuch bei uns die folgenden Unterlagen bzw. Utensilien mit, sofern diese vorliegen:

 

  • Eine aktuelle Überweisung von Ihrem Hausarzt
  • Ihren Medikamentenplan
  • Ihre Insuline und Injektionshilfen (Pens / Spritzen)
  • Ihr Blutzuckermessgerät oder Ihr Blutzuckertagebuch mit folgenden Messungen, ggf. mit den verabreichten Insulineinheiten:
  • Vor dem Frühstück
  • Vor dem Mittagessen
  • Vor dem Abendessen
  • Vor dem Schlafengehen
  • In 2 Nächten zwischen 2 und 3 Uhr (nur wenn Sie vor dem Schlafengehen ein Insulin spritzen)
  • Aktuelle Laborbefunde
  • Fachärztliche Berichte (z.B. augenärztlicher oder neurologischer Befund oder Berichte über Krankenhaus-Aufenthalte)

 

Gemeinsam mit Ihnen werden wir Ihre Blutzuckereinstellung verbessern.

 

Unterstützt werden Sie dabei von mir und meiner Diabetesberaterin, Frau Ksenia Korenkow.

 

Wir freuen uns darauf, Sie demnächst in unseren Praxisräumen begrüßen zu dürfen.

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 0821. 45 03 67 0.

DIABETOLOGIE

Moderne Diabetestherapie, abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

ZURÜCK

Hand mit Würfelzucker

 

Icon Anruf bei Fragen

FRAGEN? RUFEN SIE UNS GERNE AN:

08 21. 45 03 67 0

Icon Rezepthotline

Rezepthotline:

(Nur für Wiederholungsrezepte)

08 21. 45 03 67 80

Icon Kontakt